Gewagte Träume eines Bürohunds. Warum alle ein bisschen Xaver sein sollten.

Was bin ich froh, dass ich mein Leben geändert habe! Ganz ohne von einem Berg zu stürzen. Das haben andere nämlich tun müssen, bevor sie sich den für sie wirklich wichtigen Dinge zugewandt haben. Ich habe jetzt nur das Buch über den Sturz und seine Folgen gelesen. Und muss Euch deshalb mit meiner Geschichte und ein paar wesentlichen Gedanken aus diesem Buch belabern, die eigentlich offensichtlich sind, aber leider oft vergessen werden.

Weiterlesen...

Xaver spielt Apportieren. Mein erstes Blogstöckchen.

Ich als Hund wusste natürlich intuitiv, was zu tun war, als ich das Stöckchen von Schwarzfuchs fliegen sah: fangen! Liegt wohl in meiner Natur.

Ein Blogstöckchen, das sind Fragen, die von einem Blogger zum nächsten geworfen werden. Aus Hundesicht ist das natürlich grober Unfug. Niemals würde ein Hund sein Stöckchen freiwillig weiterwerfen. Aber nun gut, darüber wollen wir gnädig hinwegsehen. Ich bin schließlich schon so erfahren im Reisen mit Menschen, dass ich mich Ihnen und ihren komischen Ansichten etwas angepasst habe. Manche trauen mir mittlerweile sogar eigenständige intellektuelle Leistungen zu. Also hab ich mich mal ganz locker-flockig an die 21 Fragen gemacht:

Weiterlesen...

Warum wir auf Berge steigen? Weil sie da sind!

(Sir Edmund Hillary)