Morgen, Kinder, wird's was geben! Xaver goes Nikolaus.

Na, was sagt Ihr dazu: Kaum hab ich meine neue rote Mütze auf und ein bisschen Schafwolle im Gesicht, schon seh ich aus wie der Nikolaus höchstpersönlich.

Xaver goes Nikolaus

Und ich seh nicht nur so aus – ich fühl mich auch so! Fast als hätten Mütze und Bart mit geheimnisvollen Kräften auf mich eingewirkt. Ja, wenn ich mein Sackerl schüttle, hör ich es rascheln und knistern, klimpern und flüstern! Und die Sachen da drin, die sind natürlich nicht für mich, die sind für Euch!
Als quasiprofessioneller Büroflüchter hab ich mir halt gedacht, dass ich's auch Euch ein bisschen leichter machen möchte, das Flüchten aus dem Büro. Mein Sackerl enthält jedenfalls genau die passenden Hilfsmittel dafür:

  • Zwei spannende Krimis von Stefan König. In „Abgrund" und in „Stumme Rache" sucht der Tobs Thanner in den Bergen einen Mörder. Wie unglaublich spannend der „Abgrund" ist, könnt Ihr am kommenden Dienstag schon mal bei mir nachlesen. „Stumme Rache" ist nun das neue Buch mit dem Tobs. Ich verspreche Euch, diese Bücher bringen Euch zumindest geistig ein paar Stunden ganz weit weg vom Schreibtisch!
  • Eine exklusive Xaver-Büro-Tasse. Meine Tasse ist sozusagen eine Wundertasse, die gleich drei Funktionen auf einmal erfüllt, denn
    a) man kann Heißgetränke aus ihr zu sich nehmen (ich empfehle Heiße Zitrone, genau wie auf der Hütte)
    b) der Blick auf das Bergmotiv versetzt Euch ratzfatz raus aus dem Büro in einen herrlichen Tagtraum, und
    c) sie signalisiert den Kollegen dezent, aber deutlich, dass Ihr einer Büroflucht nicht abgeneigt seid und diesbezügliche Angebote gerne annehmt.
  • Einen original Xaver-Anti-Stressball. Häufiges Bürositzen ohne ausreichende Bergauszeiten kann ganz klar zu ganz schlimmem Stress führen. Das gilt es natürlich zu vermeiden. Sollte Euch der Fluchtweg aus dem Büro also tatsächlich einmal durch lästige Arbeiten verstellt sein, hilft nur noch eine Runde Stressball-Kneten. Ganz nebenbei könnt Ihr dabei auch Eure Fingermuskulatur fürs Klettern trainieren. Und, versprochen, wenn Ihr beim Kneten ganz fest ans Klettern denkt, spaziert Ihr im Kopf von ganz allein aus dem Büro hinaus ...

gewinne

Ihr wollt eines dieser tollen Geschenke gewinnen? Dann verratet mir Euren Lieblings-Fluchtort und schreibt mir eine E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Mail muss bis spätestens Freitag, den 13. Dezember 2014 bei mir sein, damit Ihr an der Verlosung teilnehmen könnt. Ich bin schon so gespannt, wohin Ihr flüchten wollt!

Teilnahmeschluss ist Freitag, der 13. Dezember 2013. Die Gewinner werden im Lauf der folgenden Woche benachrichtigt. Teilnahmeberechtigt ist, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen hat keine Auswirkungen auf den Ausgang des Gewinnspiels. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Share

Warum wir auf Berge steigen? Weil sie da sind!

(Sir Edmund Hillary)