Xaver auf der ISPO – des Wahnsinns zweiter Teil.

Schon im ersten Teil konntet Ihr ja verfolgen, was für spannende Sachen ich erlebt habe – unter anderem die Krönung zum Haus- und Hofhund des IMS –, also wird es Euch nicht wundern, dass es hier genauso rasant weitergeht!

1. Murmeltiertreff Nr. 1.
Bei Respect the Mountains wurde mir erst mal ganz schwer ums Herz. Denn da stand ein Riesenmurmeltier – und ich hab sofort meinen Freund Rothi vermisst. Aber dann habe ich mich mit den netten Mädels da unterhalten, mir angehört, was die für tolle Sachen machen, und im Geiste gleich neue Pläne geschmiedet. Die räumen nämlich immer nach dem Ende der Skisaison in den Bergen die Hinterlassenschaften der Sportler auf. Und das muss immer ziemlich krass aussehen. Natürlich will ich da jetzt unbedingt mal mit!

Respect the Mountains

2. Bloggern geholfen bei Mountains4u.
Am Stand von Mountains4u hab ich die ISPO-Blogger getroffen. Hilfsbereit, wie ich bin, hab ich mich sofort dazugesetzt und ihnen ein bisschen unter die Arme gegriffen.

Mountains 4U

3. Krücken bei Airfreshing ausgeliehen.
Im Pressezentrum bin ich auf den sympathischen Veit Schumacher von Airfreshing getroffen. Wir haben gleich mal einen Plausch gehalten, wenn auch im Sitzen. Der Arme hat nämlich ein kaputtes Hinterbein und muss jetzt mit Krücken durch die Gegend humpeln. Und da ich nicht nur ein hilfsbereiter, sondern auch ein besonders mitfühlender Hund bin, wollte ich die logischerweise ausprobieren. Hat auch fast geklappt:

IMG 4655.jpeg

4. Sockenhund-Mode bei Canada Goose.
Stellt Euch vor, Canada Goose scheint erkannt zu haben, dass es Sockenhunde wie ich auch mal warm haben wollen. Die haben eine eigene Kollektion für Hunde wie mich rausgebracht! Dachte ich jedenfalls. Dann habe ich kapiert, dass es die Kinderjacken und Fellsäcke waren. So kann man sich täuschen. Egal, ich hab sie trotzdem anprobiert und träume seitdem von so einem flauschigen Jäckchen ...

IMG 4663.jpeg

5. Ines – ganz in echt!
Eigentlich war ich ja schon recht müde und geschafft und hab ich mich gerade mit letzter Kraft am Arc'teryx-Stand umgeschaut – als es passierte. Ines Papert stand genau vor mir. Mein Herz hat so einen Riesensprung gemacht, dass ich dachte, ich falle direkt zu ihren Füßen in Ohnmacht!! Aber sie hat mich wieder aufgepäppelt und sich total nett mit mir unterhalten. Wir durften sogar ein Foto machen. Wirklich: Xaver extremst happy!

Ines Papert und Xaver

6. Abschluss mit einem guten Freund. Murmeltiertreff 2.
Eigentlich konnte ich schon gar nicht mehr gehen, nicht mehr atmen, nicht mehr geradeaus schauen und war überhaupt völlig am Ende. Doch wen seh ich da? Meinen Kumpel Rothi! Gott sei Dank! Es gibt eindeutig nichts Belebenderes als ein Treffen mit guten Freunden. So haben wir uns in ein Bistro zurückgezogen, einen Kaffee getrunken und eine Runde geratscht. Wau, Rothi, schön war's! Ich freu mich schon auf unsere nächste gemeinsame Reise.

Rothi

Und Ihr Euch hoffentlich auf meinen nächsten Bericht. Von wo, über was? Na, lasst Euch einfach überraschen!

Share

Warum wir auf Berge steigen? Weil sie da sind!

(Sir Edmund Hillary)